Timeline

1975
Geboren am 26. November als Zweitgeborener der Eltern Eberhard und Stefanie Mross in Traunstein. Stefan hat einen älteren Bruder namens Klaus.
1986
Stefan erhält eine Trompete geschenkt. Er besucht die Musikschule in Traunstein und wirkt in der Jugendkapelle Jung-Otting mit.
1988
Stefan spielt auf einer privaten Hochzeitsfeier (18.9.88) des Schwagers von Karl Moik. Sein Talent wird von Karl Moik entdeckt.
1989 Stefan bekommt seine erste Chance, indem er von Karl Moik für die ORF-Nachwuchssendung „Wie die Alten sungen“ (14.1.89) engagiert wird. Drei Monate später wird er zusammen mit seinem großen Vorbild Walter Scholz für den „Musikantenstadl“ (6.4.89) engagiert. Stefans Glück ist grenzenlos: Zur Erinnerung an den gemeinsamen Auftritt schenkt ihm Walter Scholz eine Trompete.
Stefan Mross vertritt Österreich beim Vorentscheid des „Grand Prix der Volksmusik“ (18.5.89) mit dem von Wolfgang Lindner und Walter Schwanzer geschriebenen Titel „Heimwehmelodie“ und gewinnt.
Stefan spielt seine erste Schallplatte ein. Der Titel: „Heimwehmelodie“.
Das Studio wird zu seiner zweiten Heimat. Zusammen mit dem "Original Naabtal Duo" nimmt er ein Album mit Weihnachtsliedern auf, das sich über 400.000 Mal verkauft.
1990
Das zweite Album mit dem Titel: "Trompetenträume“ erscheint.
1991
Mit seinen Aufnahmen der Titel "Trompetenträume" und "Zillertaler Hochzeitsmarsch" erobert Stefan Mross Rundfunk- und TV-Hitparaden.
1993
Stefan Mross erhält Gold für eine Million verkaufter Tonträger seiner Aufnahme "Heimwehmelodie".
1994
Erneute Teilnahme am "Grand Prix der Volksmusik". Mit dem von Ralph Siegel komponierten Lied "Heilige Berge" erreicht er bei der Endausscheidung den 2. Platz.
Unter dem Titel "Weihnachten mit dir" produziert Erich Becht zusammen mit Stefanie Hertel und Stefan Mross ein Weihnachtslieder-Album.
Zwischen Stefanie Hertel und Stefan Mross entwickelt sich eine innige Freundschaft. Die Presse verleiht den jungen Volksmusikanten den Titel "Traumpaar der Volksmusik".
1995
Dritte Teilnahme am "Grand Prix der Volksmusik". Gemeinsam mit Stefanie Hertel bewirbt er sich mit dem Lied "Ein Lied für jeden Sonnenstrahl" Sie erreichen den 2. Platz.
Die ARD zeichnet Stefan und Stefanie mit der "Goldenen Eins" für die im Rundfunk meistgespielten Interpreten aus.
1996
Auftritte in Fernsehsendungen, Galas und erfolgreiche Tourneen folgen. Das Album "Musik ist Trumpf" wird veröffentlicht.
1997
Mit dem Titel "Heut fallen Wunder aus den Sternen" gehen Stefanie Hertel und Stefan Mross bei dem ZDF-Wettbewerb "Unser schönstes Fest – Neue Lieder zur Weihnachtszeit" als Sieger hervor.
1998
Die Nürnberger Karnevalsgesellschaft "Nürnberger Luftflotte" zeichnet Stefanie Hertel und Stefan Mross mit dem "Orden wider die Neidhammel" aus.
1999
Seit Oktober 1998 steht Stefan gemeinsam mit Stefanie Hertel auf der Bühne. Er begleitet Stefanie auf ihrer Tournee „Es ist gut, daß es Freunde gibt“, die die beiden bis Mai 1999 in über siebzig deutsche Städte führt.
Im Herbst geht Stefan ins Studio und nimmt seine zehnte CD auf, die von Wolfgang Lindner produziert wird. Verstärkte TV-Präsenz ist die Folge. Im November gewinnt Stefan Mross mit dem Titel „Il Silenzio“ die „Volkstümliche Hitparade“ im ZDF.
Fast gleichzeitig erscheint das langersehnte Duett-Album „Herz an Herz“ von Stefanie Hertel & Stefan Mross. Mit dem Titel „Mambofieber“ führen die beiden über Wochen die volkstümlichen Charts in Deutschland an.
2000
Im März erscheint das Album von Stefan Mross. Titel dieses von Wolfgang Lindner produzierten Albums: „Mein Wunschkonzert“. Ab März gehen Stefanie & Stefan wieder gemeinsam auf große Tournee. Sie sind die Stars im „Frühlingsfest der Volksmusik“, der von Carmen Nebel moderierten und äußerst erfolgreichen Bühnenshow. Diese Veranstaltung gastiert in 40 deutschen Städten.
Am 23. September wird Stefan Mross in Stuttgart anlässlich seines Auftrittes in Karl Moiks "Musikantenstadl"-Sendung mit Platin überhäuft. Für 5.000.000 ver-kaufte Einheiten des Liedes „Heimwehmelodie“ wird Stefan mit 10-fach Platin ausgezeichnet.
Ab Ende November ist Stefan wieder mit der von Carmen Nebel moderierten, erfolgreichsten Tournee des Jahres 2000, dem „Weihnachtsfest der Volksmusik“, unterwegs.
2001
In den Monaten März und April tourt er mit Carmen Nebels „Frühlingsfest der Volksmusik“ abermals durch Deutschland. Diesmal mit von der Partie: Stefanie Hertel und ihr Vater Eberhard.
Hape Kerkeling begleitet Stefan in seiner Sat 1-Sendung „Darüber lacht die Welt“ am 6. November einen Tag in der Rolle eines kindischen Wiener Volksmusikfans und bringt ihn in unmögliche Situationen. Die Sendung wird ein Erfolg für Hape und Stefan und noch heute wird sie des Öfteren mit guten Quoten auf Sat 1 wiederholt.
Am 17. Oktober wird Stefan glücklicher Vater eines Mädchens mit Namen Johanna.
2002
Ab 3. März begleitet er mit Stefanie Hertel in über dreißig Städten die Tournee
„Das Frühlingsfest der Volksmusik“, moderiert von Carmen Nebel.
Stefan Mross beteiligt sich am 30.5. mit dem Titel „Angeli delle montagne“ an der "Deutschen Vorentscheidung" zum "Grand Prix der Volksmusik". Er belegt den fünften Platz.
Im Herbst/Winter stehen zwei Tourneen auf dem Programm: im Oktober das „Jahrtausendkonzert“ und im Dezember „Weihnachtsfest der Volksmusik“.
2003
Die Tournee „Die Starparade der Volksmusik“ führt ihn von Januar bis März in über 70 Städte. Daran anschließend folgt eine Konzertreihe mit Stefanie und Eberhard Hertel sowie Florian Silbereisen durch 25 Städte.
Von diesem Erfolg beflügelt gehen die Interpreten auf gemeinsame Weihnachtstournee mit dem Titel „Zauber der Weihnacht“ und begrüßen als Stargast Michael Schanze sowie das Deutsche Fernsehballett des mdr.
2004
Stefanie & Stefan sind mit der erfolgreichen Tournee „Super-Hitparade der Volksmusik“ unterwegs. Carolin Reiber moderiert, Heino, Andy Borg und Florian Silbereisen sind mit von der Partie.
Auf Stefanies Album „Totale Gefühle“ stellt Stefan sein gesangliches Talent mit den beiden Duett-Titeln „Ich tu es wieder mit dir“ und „Morgen geht’s weiter“ unter Beweis.
Stefan bekommt eine eigene Fernsehsendung im mdr mit Ausstrahlung am 1. Oktober. Der Titel der Sendung: „Stefans Tourneeabenteuer“. Die Folge erzielte eine beachtliche Quote.
2005
Der mdr belohnt Stefan für seinen großen Erfolg mit der Sendereihe "Stefan auf Touren". Zusammen mit Maxi Arland bereichert er die Sendung "Heino-Gala" (20.1.2005, ARD) und mit Andy Borg das "Winterfest der Volksmusik" mit witzigen Einlagen.
Die ARD überträgt ihm die Moderation ihres Magazins "Immer wieder sonntags" mit Start am 19. Juni. Durch seine Fröhlichkeit und seinen Witz begeistert Stefan das Publikum. Es gelingt ihm, die ins Quoten-Tief gelangte Sendung wieder auf hohem Niveau zu stabilisieren.
Gemeinsam mit Schauspielerin Sylvia Leifheit moderiert er am 21.9.2005 im mdr die große „Goldene Henne-Gala“ im Berliner "Friedrichstadtpalast".
Das erste gemeinsame Weihnachtsalbum von Stefanie Hertel, Eberhard Hertel und Stefan Mross „Zauber der Weihnacht“ wird im November veröffentlicht.
Vom 27.11. bis 21.12. folgt die Tournee mit Stefanie und Eberhard Hertel unter dem Titel „Zauber der Weihnacht“.
2006
Fortsetzung der Sendung „Immer wieder sonntags“. Vom 11.6. bis 13.8. präsentiert Stefan die 90-minütige Unterhaltungssendung im Ersten.
Stefans neues Solo-Album „Immer wieder Stefan“ erscheint am 16.9.2006 und feiert Premiere im „Herbstfest der Volksmusik“. Mit diesem Album geht er, neben seiner Karriere als Trompeter, auch gesanglich eigene Wege.
Stefanie und Stefan schließen am 6. September in Florida den Bund der Ehe.
Zwei Monate nach ihrer standesamtlichen Hochzeit in den USA geben sich Stefanie Hertel und Stefan Mross am 5. November 2006 in Hafling/ Südtirol das „Ja“-Wort.
2007
Die 90-minütige ARD-Show „Immer wieder sonntags“ geht mit 13 Folgen erneut auf Sendung und erfreut sich stetig steigender Quoten.
Der wichtigste Medienpreis Ostdeutschlands, die „Goldene Henne 2007“, wird verliehen, bei der Stefan am 19.09.2007 live aus Berlin vom roten Teppich des Friedrichstadtpalastes berichtet.
Es folgt vom 1.12. bis 22.12. die Tournee „Zauber der Weihnacht“ mit Stefanie und Eberhard Hertel durch 21 deutsche Städte.
2008
Vom 14.1. bis 20.2. führt die „Musikantenstadl“-Tournee, präsentiert von Andy Borg, durch 26 Städte, u. a. durch Deutschland, Österreich, Frankreich, Holland und die Schweiz. Mit dabei sind neben Stefan Mross, Stefanie Hertel, die Ursprung Buam, Patrik Lindner, Monika Martin, Die Stoakogler sowie Wolfgang Lindner jr. & Die jungen Stadlmusikanten.
Vom 1.6. bis 24.8. läuft die neue Staffel der beliebten Sonntag-Vormittagssendung „Immer wieder sonntags“ live im Ersten.
20 Millionen Zuschauer haben durch ihre Treue dazu beigetragen, dass „Immer wieder sonntags“ das Konkurrenzprogramm deutlich überrundet hat. Mit 23,5 Prozent Marktanteil liegt Stefan sogar vor dem „Fernsehgarten“ und vor der „Tagesschau“.
Nach Jahren erscheint wieder ein Tonträger von Stefan Mross bei Ariola – „Echte Freunde“. Auf dieser CD präsentiert er sich modern und vielseitig. Ein Album mit Hit-Potential, dass zum 19. September veröffentlicht wird.
Mit der erfolgreichen 23-Städte-Tournee „Immer wieder Weihnacht“ beendet Stefan gemeinsam mit dem Naabtal Duo, Claudia & Alexx und weiteren Künstlern das Jahr 2009.
2009
Seit 20 Jahren begeistert Stefan Mross das Publikum mit seiner Musik. Am 14.1.1989 trat er das erste Mal in der ORF-Nachwuchs-Sendung „Wie die Alten sungen“ bei Karl Moik auf.
„Der Musikanten Dampfer“ ist wieder unterwegs. In zehn Städten begleiten Stefanie und Stefan Maxi Arland auf seiner Tournee.
Stefanie und Stefan werden durch eine Leserwahl der drei wöchentlich erscheinenden Frauenzeitschriften der Bauer Media Group, „Neue Post“, „Das Neue“ und „Das Neue Blatt“ am 26. März in der Kategorie bester Volksmusik-Star gewählt und mit dem Preis „Star des Jahres“ ausgezeichnet.
„Live im Ersten“ heißt es wieder vom 10.5. bis 6.9.2009, wenn „Immer wieder sonntags“ im fünften Jahr mit nun vierzehn Folgen auf Sendung geht.
Im November und Dezember gibt Stefan Mross 14 vorweihnachtliche Kirchenkonzerte in Deutschland, von denen jedes einzelne ausverkauft ist.
2010
Stargastauftritt beim ARD-Format "Krone der Volksmusik" zum Jubiläum 20 Jahre Stefan Mross; die ARD überrascht den Jubilar mit einem Überraschungsauftritt von Karl Moik, der ein Lied für und auf Stefan singt.
Auf Tournee mit den „Festen der Volksmusik“ besucht Stefan Mross 42 Städte. Über 110.000 Gäste waren begeistert von dem Konzertprogramm, das von Florian Silbereisen präsentiert wurde.
Stefan Mross moderiert im sechsten Jahr "IWS" im Europapark in Rust. Das Format erzielt Rekordquoten: bis zu 24,5 % Marktanteil, 6 x Tagessieger in der ARD (noch vor Tatort und Tagesschau)
Auf "Zauber der Weihnacht"-Tournee ist die ganze Familie dabei; Stefanie Hertel, Eberhard Hertel und Stefan Mross freuen sich mit ihren Kollegen über eine ausverkaufte Tournee 23 Konzerten
2011
Stefan präsentiert beim „Winterfest der Volksmusik“ sein drittes Gesangsalbum "Greif zu", produziert vom Erfolgs-Duo R. Müssig und C. Bendorff. Die CD platziert sich erfolgreich in den internationalen Album- und Media-Markt-Charts.
Stefan ist zu Gast in erfolgreichen TV-Sendungen wie 30 Jahre Musikantenstadl, Lafer-Lichter-Lecker, Höchstpersönlich, Melodien der Berge, Verstehen Sie Spass, SAT 1, Ich liebe Deutschland, Tierquiz, Musik für Sie, Muttertagsgala, Musikantendampfer, Fernsehgarten, Kölner Treff, Inas Nacht, Weggefährten, Naturwunder, die große ARD Weltreise, Herbstfest- und Winterfest der Volksmusik
Die siebte Staffel von IWS startet im Mai.

2012

Von Februar bis Mitte Mai ist Stefan Mross Gast bei „Das Frühlingsfest der Überraschungen“. Die beliebte Livetournee mit Stars der volkstümlichen Musik und des Schlagers besucht 40 Städte in 4 Ländern.

Stefan präsentierte in diesem Jahr wieder seine Erfolgssendung "immer wieder sonntags..." im 8. Jahr. Traumquoten bis zu 22,1 % Marktanteil konnten auch dieses Jahr wieder erziehlt werden. Somit bleibt Stefan Marktführer in der ARD Unterhaltungsbranche.

Stefan war mit der Weihnachtstournee "STERNSTUNDEN" in 24 Städten unterwegs.

2013
Stefan ist zum ersten Mal mit einer der längsten Konzerttourneen in Deutschland unterwegs. In über 50 Städten präsentiert er seine TV Show "immer wieder sonntags...". Die Tournee ist sehr erfolgreich gestartet und erfreut 1000de von Zuschauern. Im Mai heiratet Stefan seine Susanne. Mit einem Quotendurchschnitt von 20,02 % freut sich Stefan auch über die bisher erfolgreichste Staffel seiner Sendung „Immer wieder sonntags...“. Im November wird Stefan zum 2. Papa. Paula ist ein neuer Mittelpunkt in seinem Leben. Ende des Jahres ist Stefan in 26 Städten mit der Tournee „Immer wieder Weihnacht...“ unterwegs.
2014
2014 war das Jahr der Jubiläen. 25 Jahre Stefan Mross wurden mit einer eigenen ARD Sendung gefeiert. Außerdem moderierte Stefan die TV Sendung „Immer wieder sonntags...“ im 10. Jahr - dank Ihrer Treue.
2015
Stefan Mross wird 2015 einen neuen Rekord im Tourneegeschäft aufstellen. Mit insgesamt über 100 Tourneetagen ist er der meist gefragte Live-Künstler des Jahres 2015. Traditionell moderiert er im Sommer seine Sendung „Immer wieder sonntags...“ - Startschuss für die 14 Sendungen ist der 31.05.2015. Ein Mann der „Immer wieder überrascht...“ und das seit über 25 Jahren!